CSC-VERLÄNGERUNG

CSC ist das internationale Übereinkommen über sichere Container (International Convention for Safe Containers). Die CSC-Plakette muss alle Angaben zum Container enthalten, wie z. B. Typ, Hersteller, Zulassungsnummer (wichtig auch für den Zoll), Baujahr, Seriennummer, Gewichte und das Gültigkeitsdatum der Plakette.

Verlängerungen der CSC-Prüfung müssen spätestens fünf Jahre nach der ersten Überprüfung stattfinden und dürfen nur von hierfür autorisierten Fachbetrieben vorgenommen werden.

Container ohne gültige CSC-Plakette dürfen im internationalen Verkehr nicht transportiert werden. Zu dem gesamten Thema „CSC“ steht das Fachpersonal der Polkont seinen Kunden jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

  • Programme für die regelmäßige Überprüfung (PES – Periodic Examination Scheme),
  • Programme der laufenden Überprüfung  (ACEP– Approved Continuous Examination Program).

PES wird binnen maximal 5 Jahren nach Produktionsdatum des Containers durchgeführt. Jede weitere Überprüfung wird spätestens binnen 30 Monaten durchgeführt.

ACEP wird spätestens binnen 30 Monaten ab der letzten Überprüfung durchgeführt. Dabei besteht eine Einteilung in  vollständige  (bei großen Reparaturen und Rekonstruktionen) sowie  Routine-Überprüfungen (ihr Ziel ist Erkennung während des normalen Betriebs von Beschädigungen, die einer Reparatur bedürfen).


Unsere Firma besitzt Berechtigungen für Durchführung von PES-Überprüfungen.


Der Umfang der Revisionen und Instandsetzungen ergibt sich aus der von unserer Firma angenommenen  Rahmenanweisung für Instandsetzung von Stahlcontainern, die von Polski Rejestr Statków S.A [Polnisches Schiffsregister AG] bearbeitet und freigegeben wurde.

Detaillierte Informationen können Sie bei unseren technischen und kaufmännischen Beratern einholen.